pb.annáll.is

AnnállAkureyrarAkademíanDeutschEvrópa Unga FólksinsJólKirkjanPersónur og leikendurÚr Glerárkirkju
  • Annálar

  • Tenglar

  • Eldri færslur

  • Leit

Blick über den Kirchturm

Pétur Björgvin @ 05.51 18/3

Gestern wurde das Gemeindeblatt der evangelischen Kirche in Ohmenhausen verteilt. Dort (unter der Rubrik “Blick über den Kirchturm”) auf Seite 6 findet man den folgenden Artikel: Ein Blick nach Island – Einblicke in das kirchliche Leben. Áfram…

Kirchenmusik oder Scheune am Ortsrand?

Pétur Björgvin @ 10.18 13/1

Musik braucht Freiheit

Jungbläsertag 2013: Ein voller Erfolg mit über 30 jungen Menschen, die unter der Leitung von Bezirksposaunenwart Eberhard Kappus geprobt und am Folgetag am Bezirksposaunentag teilgenommen haben. Viele junge Menschen haben den Weg zur kirchlichen Musik durch die Posaunenchöre gefunden. Jung und Alt, von Sopran bis Bass, zur Freude der Menschen und um Gott zu loben, in Gottesdiensten, Krankenhäusern und Seniorenheimen – das ist das weite Feld, das Posaunenchöre immer wieder aktive beackern. Seit Herbst 2010 kümmert sich eine Projektgruppe im ejr um die Unterstützung der Jungbläserarbeit. Im Jahr 2014 wird es im Frühjahr eine Jungbläserfreizeit geben, im Herbst ein Jungbläsertreffen. Áfram…

Konfi-Wiki

Pétur Björgvin @ 15.28 17/10 + 1 ath.

Konfi-Wiki verður haldið í Reutlingen í Þýskalandi þann 22. febrúar 2014. Markmið þessa málþings er að skoða nánar hvernig nýta megi styrkleika æskulýðsstarfsins til að styðja við fermingarstörfin. Þó að málþingið fari fram á þýsku ætti það að geta nýst áhugasömum Íslendingum því að mörg þeirra sem starfa í kirkjunni eru þýskumælandi, auk þess sem skoða mætti með að fá túlk á staðnum :-) Hér á eftir fara nokkrir punktar um þetta málþing. Áfram…

Punkt 11 Gottesdienst – 13okt13

Pétur Björgvin @ 08.18 14/10

Schuld, Schuldlos, Schuldig, … er ist schuld … bin ich schuld … wer ist schuld … ist jemand schuld … brauchen wir einen Schuldigen … manche sind die reine Unschuld …

Am Sonntag, 13. Oktober 2013 habe ich im ev. Gemeindehaus Ohmenhaus mit den folgenden Punkten zur Hand gepredigt. Hier gibt es die Punkte für Interessierte zum Nachlesen. Áfram…

Áhyggjur af trúfrelsi

Pétur Björgvin @ 09.39 25/7

Nú þegar við erum komin 13 ár inn í 21. öldina er staðan sú að í 157 löndum hafa stjórnvöld skert trúfrelsi eða hafnað trúfrelsi með lagasetningum. Þessar lagasetningar hafa mismunandi áhrif á hina ýmsu trúarhópa.

Skrifaði smá pistil um þetta á trú.is.

Ziele der Mobilen Jugendarbeit

Pétur Björgvin @ 12.09 12/7

Die Ziele der Mobilen Jugendarbeit sind anspruchsvoll und zugleich nachvollziehbar, so wie sie in dem Dokument “Was leistet Mobile Jugendarbeit?” dargestellt sind. Ich halte sie hier fest für mich zum Nachdenken: Áfram…

3 Kinder = Armut?

Pétur Björgvin @ 11.45 12/7

“Lebenslagenbericht Kinderreiche Familien im Landkreis Reutlingen” – so heißt ein Dokument das im Dezember 2013 herauskam. Es ist ein durchaus interessantes Dokument das hoffentlich beide die Politik zu Handlung und die Wissenschaft zu weiteren Forschungsprojekten bewegt. Ich erlaube mir an dieser Stelle das Fazit des Dokuments festzuhalten: Áfram…

Úr gestabókum Ástjarnar

Pétur Björgvin @ 13.05 24/5

Á kveðjustundum hugsar maður gjarnan til baka og rýnir í ýmiss gögn. Nú hefur bænakonan Margrét Magnúsdóttir kvatt þennan heim og mér verður hugsað til þeirra fjölmörgu stunda sem ég fékk notið samvista með henni, meðal annars á Ástjörn. Þar sem ég lét hugann reika til baka varð mér litið upp í hillu á möppu sem hefur að geyma samantekt sem ég gerði fyrir rúmum tíu árum á því sem ritað hafði verið í gestabækur Ástjarnar fram að aldamótunum síðustu. Ákvað að birta nokkra gullmola hér. Áfram…

Glerá, mórauð eða rauð, samt ekki gerð af SÍS

Pétur Björgvin @ 19.08 3/5

Nokkrar umræður hafa skapast í netheimum í tilefni af því að litarefni rann út í Glerá á Akureyri. Á þó nokkrum stöðum hef ég séð vitnað í vísukorn af því tilefni og þá gjarnan látið fylgja að vísan sé um Glerá og höfundur hennar fyrrverandi alþingismaður og ráðherra. Þar sem ég er þessu ekki sammála (hvorki að Glerá sé gerð af SÍS né að alþingismaðurinn sé höfundurinn) ákvað ég að minna á skrif um þetta. Meti svo hver fyrir sig. Ábendingar um frekari heimildir vel þegnar (gjarnan á netfangið pthorsteinsson[hjá]yahoo.com). Áfram…

Seid in ihm verwurzelt

Pétur Björgvin @ 07.25 30/4

Andacht, DV, 29. April 2013

Seit 2000 Jahren werden Berichte über Jesu Worte und Taten von Mensch zu Mensch weitergegeben. In diesem Sinne hat im Jahr 80 ein Schüler vom Apostel Paulus einen Brief an die christliche Gemeinde in Kolossä in Kleinasien verfasst. In dem Brief heißt es unter anderem: Áfram…

Ausländer sein

Pétur Björgvin @ 08.55 27/3

Ich kann mich noch gut daran erinnern. Ich stand in der Schlange im Ausländeramt. 15 Leute standen noch vor mir in der Schlange an dem Schalter der für mich zuständig war. Ihre Hautfarbe war dunkler als meine. An den vielen anderen Schaltern waren die Schlangen auch lang. Plötzlich rief der Beamte am Schalter: “Hey, Sie da, kommen Sie nach Vorne!” Irgendwie wußte jeder im Raum dass ich gemeint war. Jemand machte mich darauf aufmerksam dass ich gemeint sei. Meine Hautfarbe schaffte mir Vorteile. Ich habe mitgemacht. Das war 1991 in süd Deutschland. Damals habe ich meine ersten Schritte als Ausländer getan. Aber seither bin ich Ausländer, auch manchmal in dem Land in dem ich geboren bin. Und ich möchte weiter Ausländer sein, aber auch Teil der Gesellschaft. Ob oder wie das machbar ist – das beschäftigt mich. Und leider, so sehr ich es nicht will, mache ich unbewußt immer mal wieder mit und die zwei Gruppen “wir” und “ihr” entstehen. Dabei muß es doch anders sein können!

Hekla – der Vulkan – und wir

Pétur Björgvin @ 21.04 26/3

Ich kann mich noch sehr gut an den Tag erinnern: Es war der 26. Februar 2000. Wir (Meine Frau Regina und ich) waren zum Abendessen bei Pastor Tómas Sveinsson und seiner Frau, Diakonin Unnur Halldórsdóttir auf 18:00 Uhr eingeladen. Damals haben wir noch in Deutschland gewohnt aber der Kirchengemeinderat von Hateigskirkja in Reykjavik hatte uns zu einem Gespräch nach Island eingeladen. An diesem Samstag Nachmittag lag das Gespräch mit dem KGR schon hinter uns und es war eigentlich klar: Ab Sommer würde ich in der Hateigskirkja tätig sein. Aus irgendeinem Grund sind wir bei Kringlan aus dem Bus aus Versehen ausgestiegen. Es war schon kurz vor 18:00 und damit klar dass wir zu spät kommen würden, weil noch 10 Minuten Fußweg vor uns lag. Als wir beim Pastor Tómas an der Tür geläutet haben hörten wir wie jemand auf dem Sprung kam, die Tür wurde aufgerissen, wir freundlich begrüßt aber uns war klar dass Tómas, der sonst ein ruhiger Mann ist, es eilig hatte. ,,Kommt doch schnell ins Wohnzimmer hinein. Hekla (der Vulkan) bricht in drei Minuten aus”. An diesem Tag um 18:17 Uhr ist Hekla ausgebrochen und wir haben es im Fernseher mitverfolgt. Am nächsten Tag sind wir nach Deutschland zurückgeflogen (Hekla hat damals den Flugverkehr nicht lahm gelegt). Am Montag habe ich meine Kündigung im Evang. Bezirksjugendwerk Vaihingen an der Enz eingereicht. Seit dem Jahr wohnen wir in Island. Seither ist Hekla auch nicht ausgebrochen. Wir ziehen in diesem Jahr nach Deutschland um. Und nun stellt sich die Frage was Hekla macht? Klar ist, das sie zur Zeit ungewöhnlich unruhig ist.

Net-börnin okkar

Pétur Björgvin @ 15.26 29/8

Þegar ég sem foreldri fór að horfa í eigin barm sem net-foreldri vöknuðu nokkrar spurningar og fólk sem ég var að ræða þetta við spurði hvort ég gæti ímyndað mér að hægt væri að draga upp álíka myndir af net-börnum. Ég ákvað að láta slag standa og búa til slíkar, algerlega ímyndaðar, myndir. Hvorki er ég unglingur né hef ég kynnt mér ítarlega þær fjölmörgu rannsóknir sem eru til um netnotkun barna. Þær týpur sem hér eru dregnar upp eru því mín ímyndun rétt eins og í færslunni hér á undan um net-foreldri. En týpurnar hafa reynst gagnlegar í umræðu um netnotkun. Áfram…

Hvers konar net-foreldri er ég?

Pétur Björgvin @ 14.33 29/8 + 1 ath.

Ég hef einhverntíma áður bloggað um þá pælingu að við foreldrar bregðumst misjafnlega við netnotkun og notum netið á misjafnan hátt. Til þess að ýta umræðunni úr vör hef ég stundum leyft mér að draga upp nokkrar (jafnvel veruleikafirrtar) myndir af ímynduðum net-foreldrum. Upphaflega voru þær hugsaðar til þess að hjálpa mér í eigin vangaveltum. En mér er sagt að þær hafi gagnast öðrum þegar ég hef notað þær á námskeiðum sem ég hef haldið um þetta á nokkrum stöðum hér í Eyjafirði. Það skal tekið fram að ég tel að það blundi eitthvað af öllum þessum týpum í mér.

Áfram…

Embætti Æskulýðsfulltrúa Þjóðkirkjunnar verði endurreist

Pétur Björgvin @ 12.49 20/8 + 3 ath.

Að tillögu starfsháttanefndar kirkjunnar var Æskulýðsstarf Þjóðkirkjunnar lagt niður um áramótin 1988 / 1989 eftir um það bil 30 ára farsælt starf. Til varð fræðsludeild Biskupsstofu sem ætlað var að sinna æskulýðsstarfinu ásamt fjölda annarra verkefna. Stöðum æskulýðsfulltrúa sem störfuðu á Austurlandi, Norðurlandi og í Reykjavík var breytt í fræðslufulltrúastöður og Æskulýðsnefnd þjóðkirkjunnar var lögð niður. Rökin voru meðal annars þau að nú væri fjárhagur sókna orðinn það öflugur að margar sóknir væru farnar að ráða til sín æskulýðsfulltrúa auk þess sem að ÆSKR hefði verið stofnað og þangað ráðinn starfsmaður. Breytt lög um sóknargjöld tryggðu sóknum sjálfstæði í æskulýðsmálum á þeim tíma. Þær forsendur brustu 2009 þegar stjórnvöld hófu að skera niður sóknargjöldin langt umfram það sem ríkisstofnanir urðu að sætta sig við.

Ásamt Magneu Sverrisdóttur skrifa ég aðeins um þetta í pistli sem birtist á trú.is.

« Fyrri færslur   Næstu færslur »

© pb.annáll.is · Færslur · Ummæli